Bi-Color Ringe · Jiro Kamata, München

 

Zweifarbigkeit in schönster Form

19.09.2014

Jiro Kamata Bi-Color Ringe

 

Jiro Kamata experimentiert gerne. Ob alte Kameraobjektive oder Farbfilter aus Videokameras. Dabei entstehen auch die Bi-Color Ringe, die wunderschön anzusehen sind und den Betrachter verzaubern indem die Welt rosa-rot durch dichroitischen Spiegeln schimmert.

Den dichroitischen Spiegeln aus denen die Bi-Color Ringe entstehen ist zu eigen, dass sie nur bestimmte Lichtwellen und damit Farben durch das Glas lassen, während andere reflektiert werden. So kommen die bunten “Schatten” auf wänden und den Fingern beim Tragen der Ringe zustande.

 

Bi-Color Ring von Jiro Kamata

Jiro Kamatas Bi-Color Ringe

 

Der Designer Jiro Kamata studierte in Pforzheim und München und prägte dort seinen sehr experimentellen und doch – wie man in der Mode sagen würde – tragbaren Stil aus. In der Zwischenzeit seit seinem Abschluss 2004 hat er einige Einzelausstellungen und Preise erhalten und ist in vielen Schmuckgalerien der Welt vertreten.

Nicht nur, dass Jiro Kamata mit immer neuen Ideen experimentiert, der Designer gibt sein Wissen und seine künstlerische Erfahrung in Workshops auch an andere Schüler weiter.

Bi-Color Ringe von Jiro Kamata

Wer die Schmuckstücke von Jiro Kamata live sehen möchte kann in einer der Galerien die Ausstellungsstücke betrachten. Einen Online-Shop gibt es bisher leider nicht.

Weitere faszinierende Schmuckstücke von Jiro Kamata sind die Spiegel- und Glas-Ketten sowie die Tesa-Ringe.

 

Bi-Color in its best shape

Jiro Kamata loves to experiment. For exmaple with old camera objectives or color filters out of video cameras. His beautiful bi-color rings which are wonderful to look at are made out of dichroitic mirrors and show the world through pink glass.

The dichroitic mirrors out of which the bi-color rings exist can only let through some light waves where as others are reflected and throw colorful shadows on walls and fingers.

The designer behind the fashion jewels is Jiro Kamata. He studied in Pforzheim and Munich where he learnt to be highly experimental but still wearable – as one would say in fashion. In the meantime since his graduation in 2004 he had a lot of single exhibitions and won several awards. Moreover his work can be seen and bought in different galleries around the world.

Not only Jiro Kamata is exhibitioning his work he also gives workshops for upcoming jewellery designers.

 

 

 



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Follow my blog with Bloglovin